Take me back to… Hayling Island

I was craving some Vitamin Sea this week, so we spontaneously packed up the camper and drove South towards the coast. We ended up in beautiful south Hampshire and spent a day at Hayling Island. An empty pebble beach, foaming seagrass green water and rays of sunshine were waiting for us. It was so satisfying to listen to the braking waves and inhale the salty air. Far better than tackling the long to do lists that were waiting for me at home. Now I’m back to my daily routine, but secretly dreaming myself away to this beautiful and peaceful place…

Seid ihr schon einmal spontan ans Meer gefahren? Mich hat zu Beginn der Woche ganz arg das Fernweh nach Seeluft gepackt und so sind wir kurzerhand mit dem Wohnmobil in Richtung Süden gefahren, immer weiter, bis uns das Meer zu Füßen lag.

Gelandet sind wir auf Hayling Island, einem fast menschenleeren Küstenabschnitt im südlichen Hampshire. Kieselstrand, herrliches blau-grünes Wasser und jede Menge bunter Strandhütten warteten dort auf uns. Im Sommer sicherlich ein beliebtes Ausflugsziel – sprich voll – aber gerade jetzt in der Vorsaison ein echter Geheimtipp. Wenn ihr eine Englandreise plant, versucht generell außerhalb der Sommermonate zu reisen. Insbesondere im August sind die Strandorte nämlich auch bei Engländern sehr beliebt (Schulferien im ganzen Land). Einer der schönsten Reisemonate für England ist der Mai. Hier verwöhnen euch Sonnenschein, blühende Rapsfelder und vorsaisonale Preise die Reise.

Aber zurück zu unserem kleinen Abenteuer:

Es tat so unglaublich gut die Lungen mit frischer Meeresluft zu füllen und den tosenden Wellen zu lauschen, anstatt sich den ellenlangen To Do Listen zu widmen, die zu Hause auf mich warteten. Macht das doch auch einmal, einfach ins Auto setzen und losfahren… Die To Dos sind auch morgen noch da, aber so ein Tag der Entschleunigung ist Balsam für die Seele und gibt neue Kraft.

Wishing you all a fantastic week!

xxx



Leave a Reply

Your email address will not be published.